« Masato Suzuki (Componist, Dirigent, Pianist, Organist, Klavecinist) | Main | Masato Suzuki (Composer, Conductor, Pianist, Organist, Harpsichordist) »

Masato Suzuki (Komponist, Dirigent, Pianist, Organist, Cembalist)

Masato Suzuki ist 1981 in Den Haag geboren. Er erhielt seine erste musikalische Unterweisung durch seinen Vater, Masaaki, Cembalist, Organist und Dirigent des Bach Collegium Japan und durch seine Mutter, eine Sängerin.

Nach einem ersten Studium in Komposition an der Universität für Kunst und Musik Tokio bei Prof. Atsutada Otaka erfolgte ein Aufbaustudium am gleichen Institut in Alter Musik, welches er erfolgreich mit dem Masterdiplom bei Prof. Masaaki Suzuki abschloss. Während seiner Studienzeit in Tokio sammelte er erste Erfahrungen als Dirigent mit der Leitung des „Bach Kantate Club“ und erhielt wichtige musikalische Impulse durch den Pianisten und Liedbegleiter Prof. Michio Kobayashi.

Nach anschließender Studienzeit im Fach Orgel am Königlichen Konservatorium Den Haag bei Jos van der Kooy erhielt er 2007 das Masterdiplom mit Auszeichnung.  Seit September 2007 belegt er ein Studium im Fach Orgelimprovisation am gleichen Institut und darüber hinaus ein Studium im Fach Cembalo am Konservatorium in Amsterdam bei Bob van Asperen.

Masato Suzuki besuchte erfolgreich Meisterkurse in Klavier, Hammerflügel sowie Liedbegleitung bei Konrad Richter, Tomoko Kato, Roger Vignoles, Tohru Kimura, Jakob Stämpfli, Satoru Sunahara und Stanley Hoogland. Vertiefende Kompositionsstudien mit Masayuki Nagatomi, Atsutada Otaka und Hiroshi Aoshima sowie privater Dirigierunterricht bei Yukio Kitahara komplettierten seine Ausbildung.

Seit 2002 ist Masato Suzuki ständiges Mitglied des Bach Collegium Japan und nimmt regelmäßig als Cembalist und Organist an Konzerten und Aufnahmen mit diesem Ensemble teil.

2005 gründete er zusammen mit der Geigerin Yukie Yamaguchi das Ensemble Genesis, welches je nach Programm auf historischem oder modernem Instrumentarium spielt. Konzerte erfolgten bisher in Japan und Europa.

Der junge Künstler wurde zu verschiedenen Festivals eingeladen wie z. B. Lake District Sommerfestival (England), dem Festival für zeitgenössische Musik Miyazaki (Japan) oder dem Schleswig-Holstein Festival (Deutschland).

Die vielfältigen Interessen des jungen Interpreten spiegeln sich in seinen weit gefächerten Aktivitäten und Konzertprogrammen, sei es als Cembalist eines historischen japanischen Kabuki-Theaters, als Solist mit den Goldberg-Variationen in Gegenüberstellung mit eigenen Kompositionen, als Rekonstrukteur eines verschollenen Bach- Kantaten-Satzes oder als Mitbegründer des Deutsch-Japanischen Liedforums mit der Interpretation der Schönen Magelone von Brahms in Tokio.

Die für das Ensemble Sette Voci geschriebene Motette „Apokalipsis II“ wurde 2006 beim Festival „Melos Logos“ mit großem Erfolg in Weimar uraufgeführt.

Er ist Titularorganist der Reformierten Kirche in Tokio und der holländisch-japanischen Kirche in Amsterdam und Den Haag. Weiterhin gibt er regelmäßig Meisterkurse in Japan für Organisten und Kirchenmusiker.

|

« Masato Suzuki (Componist, Dirigent, Pianist, Organist, Klavecinist) | Main | Masato Suzuki (Composer, Conductor, Pianist, Organist, Harpsichordist) »